Tierra sín mal

Colina del sol

29
De
Weihnachten
29.12.2019 16:38

Gegen Mittag am 1. Weihnachtstag fuhren wir mit Nico zu seiner Mama und besuchten dort seine Geschwister und deren Familien.

Bei unserer Ankunft erwartete uns schon Nicos Mama und Bruder im Schatten vor dem Haus. Später kamen die Nichten von nebenan hinzu.

Unter dem üppigen Weindach ernte ich einige süß und aromatisch schmeckende Trauben.

Während sich unser Nico wie immer um das Asado kümmert, begegneten mir die urigsten Tiere.

Dieser riesige Käfer (seinen Namen kenne ich leider nicht), vorne auf der Stirn auch 2 Leuchtpunkte, fliegt nachts mit hoher Geschwindigkeit und wenn diese dann aus Versehen vor einem Baum fliegt, bleibt er mit seinem Horn im Holz stecken....so erzählten uns es die Menschen 😉

Der Nashornkäfer den ich traf, ist hier auch nicht selten.

Während ich das eine oder andere Tier treffe, sitzt man bequem vor dem Haus bei Tereré im Schatten.

Die Krippen (sind in Paraguay das was für uns der Tannenbaum ist) sind hier in Paraguay sehr festlich geschmückt und werden traditionell, nach dem Fest oder zum nächsten Fest, an die Töchter weitergegeben.

Auch trägt der riesige Mangobaum die ersten Früchte und wir dürfen uns einige davon pflücken.

Später trafen sich alle zum köstlichen Asado am Tisch und man ließ es sich schmecken.

Nach dem Dessert wurde noch etwas erzählt und dann machten wir uns gegen Abend auch schon wieder auf den Weg nach Hause.

Zu Hause ließen wir zufrieden den herrlichen Tag auf unserer Aussichtsplattform ausklingen.

Heiligabend
Zwischen den Feiertagen...