Tierra sín mal

Colina del sol

06
M
Villarrica
06.03.2019 22:01

Heute mussten Theo und ich zur Ecribanía (ähnlich einem Notar) nach Villarica. Es war ein kurzer und recht eiliger Trip. Leider hatten wir keine Zeit für Sidsing. Holen wir aber sicherlich mal nach. So haben wir die Fahrt genossen und sind rasch durch die Stadt. Hier aber doch einige, doch recht unspektakuläre, Fotos.

In der Ferne wieder die Gebirgskette Cerro Tres Kandú bei Akahay

Unterwegs nach Villarica. Unterwegs trifft man auch Dürre und Weite.

Der typische Colectivo (Linienbus) und eine eilige Mutter mit Kind auf dem Moto (Motorrad) unterwegs.

Villarica Ortseingang

Wie in allen größeren Städten wuseln die Menschen bzw. die Fahrzeuge vor sich hin. Jeder schaut der er zurecht bzw. voran kommt.

In der Nebenstraße ist es da schon ruhiger und entspannter.

In den Barrios (Wohngebieten) ist es sehr ruhig und entspannt.

Die Escribanía

El Palacio de Justicia (Der Justizpalst) von Villarica

Plaza de los Heroes (Der Platz der Helden)

Ein Mahnmal des Guerra de Paraguay (Tripel-Allianz-Krieg)

DAS Fußballstadion in Villarica

Marktstraße:  Auch bei uns in caaguazú gibt es eine Marktstraße. Dort wird aus den Geschäften wie auf einem Markt verkauft. Alles Frische von den Feldern und natürlich auch anderen Krimkrams.

Im Zentrum der Marktstraße, die riesige Markthalle.

Auf dem Heimweg ziehen dunkle Wolken auf.

Im Hintergrund wieder die Gebirgskette Cerro Tres Kandú

So wie es aussieht, erwartet uns zu Hause der Regen.

 

Alle Jahre wieder dennoch....
Fortschritt