Tierra sín mal

Colina del sol

02
No
In unserem Garten...
02.11.2019 13:19

...ist schon mächtig was los.

Der Hokaido, für mein Brot und die leckere Suppe, wächst enorm schnell.

Theo kontrolliert die Kartoffeln. Sie wachsen auch 🙂

Der Guyababaum (Guave) ist auch voller Früchte die nun wachsen und reifen wollen.

An unserem "Bananenbaum" wird nicht nur regelmäßig von uns geerntet, sondern auch die Vögel fallen hungrig über die leckere, süße Frucht her.

Ein Mini-Blumenbeet haben wir auch 😜

Der riesige Kaktus will scheinbar blühen.

Am nächsten Tag, als wir die Blüten bewundern wollten, war bereits alles erledigt. Des Nachts hatte der Kaktus wohl schon geblüht und die blöden Blüten waren matschig und verblüht. Menno 😒

Mächtig lange und harte Dornen zur Abwehr 🙃

Diese schöne große Palme wächst schon seit etlichen Jahren am Boden herum um ans Licht zu kommen. Nun hat sie scheinbar einen Weg gefunden und zeigt sich uns mit ihren schönen großen Blättern. Vielleicht erwische ich ja ihre Blüte und kann sie fotografieren 😉

An einem Baum habe ich die kleinen Minibienen gesichtet. Sie haben im Inneren des Baumes ihren Stock und haben sich als Ein.- und Ausflugsrampe aus Wachs einen kleinen Trichter gebaut. Diese Bienenrasse sammelt auch fleißig für Honig und der Ertrag, würde man den Baum fällen, wäre für diese kleinen Geschöpfe beachtlich. Man spricht davon schon Baumstöcke mit bis zu 5 Litern Honig gefunden zu haben.

Später, am Nachmittag, will wohl ein Unwetter aufziehen. Plötzlich fängt es an zu stürmen und der Himmel verdunkelt sich. Die Arbeiter kommen vom Feld und auch die Arbeiter am Brunnen machen Feierabend. Damit niemand im Schlamm stecken bleibt, guckt jeder, hier an den Erdstraßen, das er vor dem Regen zu Hause ist.
Und wir machen es uns schonmal auf der Terrasse gemürlich.

Doch es war viel Wind um nichts. Der Regen blieb aus!

Konfirmation
Verstärkung