Tierra sín mal

Colina del sol

28
Se
Der Tag nach dem Brand
28.09.2019 08:10

Heute Morgen sind wir, wie fast jeden Morgen, mit den Hunden über unser Terreno gelaufen. Heute war es allerdings etwas anders. Wir sind nicht nur für die Hunde so lange spazieren gegangen und auch nicht um die herrliche Natur Paraguays zu genießen, nein, heute, ein Tag nach dem großen Brand, wollten wir uns über den Zustand unseres Terrenos informieren. Jetzt da alles gelöscht, ausgebrannt, erkaltet und rauchfrei ist konnten wir gut übers Land laufen und uns einen Überblick verschaffen.

Der erste Eindruck: Riesiger schwarzer Teppich.

Unsere Rinder sind heute Morgen, wie üblich, zu ihrer hinteren Weide gelaufen und staunten wohl nicht schlecht als sie festellten dass das Futter angebrannt war.

Theo guckte gleich nach nach unserer kleinen Bananenstaude. Ihr war es wohl etwas heiß geworden aber sie hat den Brand überlebt. Also, bald gibt es eigene Biobananen.

Der größte Teil der Weiden und Äcker sind verbrannt.
 

Was die Hunde aber nicht hindert über das verbrannte Land zu preschen und mit viel Spaß fangen zu spielen.

Hier und da kokelt es noch etwas.

Selbst bis zum Arroyo fraßen sich die Flammen durch. Hier ist es noch nicht ganz rauch.- und glutfrei, daher müssen die Hunde hier warten während wir uns einen kurzen Überblick verschaffen.

Alles in allem sind gut und gerne 6 Hektar von den Flammen verschlungen worden. Nun warten wir dringendst auf Regen damit das Gras wieder saftig nachwachsen kann.

Fuego, fuego, fuego...
Diese Woche...