Tierra sín mal

Colina del sol

06
Se
Der Bandeirante
06.09.2018 23:28

Wir werden ja auch in Paraguay auf alle Fälle ein Auto benötigen, drum haben wir uns dazu entschlossen ein gutes, solides und zweckmäßiges Gefährt bauen zu lassen. In Paraguay ist es durchaus möglich sich sein 4Rad, nach eigenen Wünschen und für kleines Geld, von einem sehr talentierten mecánico de automóviles (Automechaniker), handwerklich bauen zu lassen.

Nachtrag: 11.09.2018

Einiges ist vorher aber noch zu wissen, nämlich.....

Sobald wir angekommen sind und unseren Dschungelflitzer in Empfang genommen haben, können wir mit ihm auch schon über dem Campo fahren. Selbst wenn das Auto neu wäre, könnten wir hier auch erst mal ohne Nummernschild fahren. Doch unser Dschungelflitzer hat die Cedula verde, sozusagen den Fahrzeugschein in Kartenform und hat Nummernschilder, die ein Fahrzeug immer behält, auch wenn Eigentümer und Wohnorte wechseln. Das ist viel einfacher und nicht so kostenträchtig wie in Deutschland. Eine Versicherungspflicht gibt es nicht. Da sich in Paraguay, bei einem evtl. Unfall, bekanntlich alle Beteiligten sofort einig sind, dass der „Extranjero“ (der Ausländer) Schuld hat, werden wir selbstverständlich eine Vollkaskoversicherung abschließen.

Die Kfz Steuer muss bis Ende Juni eines jeden Jahres bar bei der zuständigen Municipalidad, also im Rathaus, bezahlt werden. Sollte diese wegen des Verkaufes dieses Jahr noch nicht gezahlt sein, fahren wir zum Rathaus und zahlen dort ca. 12,- Euro (da lacht natürlich das Herz des Autofahrers) für ein Jahr. Für den Kaufvertrag müssen wir anschließend noch mit dem Verkäufer zur Escribania (Notar). Die Kaufverträge für Fahrzeuge müssen in Paraguay immer notariell gemacht werden. Die Escribania setzt dann die Umschreibung beim Staat in Gang, was 2-3 Wochen dauert, dann ist die neue Karte für das Auto, mit unserem Namen, fertig. In der zwischenzeit dürfen wir aber mit der Karte, mit dem Namen des Vorbesitzers, ohne weiteres fahren. Also ein direktes Fahrvergnügen ist gesichert!!!

Der Führerschein ist hier für Ausländer und Touristen schnell und unbürokratisch zu bekommen. Das einzige was wir dazu brauchen ist ein Sehtest und ein Nachweis der Blutgruppe. Einen bestehenden Führerschein müssen wir hier nicht nachweisen. Den Führerschein bekommen wir ebenfalls auf dem Rathaus. Kosten für einen 1 Jahr gültigen Führerschein etwa 55.000 GS/ 8,45 Euro.

Und dies ist nun das Grundmodel, sozusagen "der Rohbau" unseres Dschungelflitzers. Es ist ein Toyota Bandeirante.

Der Toyota Bandeirante war die in Brasilien gebaute Ausführung des Land Cruisers J4 des japanischen Kraftfahrzeugherstellers Toyota die in der von Toyota do Brasil eigens dafür errichteten Fabrik in São Bernardo do Campo, unter der Modellbezeichnung Bandeirante mit der Reihenbezeichnung J5 – nicht mit der mit Blick auf die Vereinigten Staaten in Japan gebauten Reihe Land Cruiser J5 zu verwechseln – hergestellt wurde.

Die Bandeirantes waren in der Geschichte Brasiliens die Pioniere und Abenteurer, die von der Küste aus das Landesinnere erkundeten und besiedelten und der Ausbeutung seiner natürlichen Reichtümer den Weg bereiteten. Die bekanntesten Bandeiras kamen aus dem Südosten des heutigen Bundesstaates São Paulo.

So lässt sich „Bandeirante“ rein sprachlich gleichzeitig mit den englischen Begriffen Land Rover und Land Cruiser übersetzen.

Quelle: Wikipedia

Nachtrag: 14.09.2018

Der Motor ist ein.....

Mercedes Benz Lkw-Motor

vom Typ OM 314 

3,8 Ltr. Hubraum

72 PS 

Ein höchst langlebiger Motor.

Natürlich wird dieser noch fachmännisch überholt, geschmiert und gefettet. Er bekommt alle Aufmerksamkeit die ein Motor seiner Art benötigt um letztendlich unserem Bandeirante die Ehre zu erweisen für ihn treu und zuverlässig zu *laufen*.

Nachtrag: 16.09.2018

Wie man sieht, hat er nun auch schon neue Sitze und neben der Axt, dem Spaten und dem 20 l Reservekanister hat er vorne noch einen starken Wagenheber, der sehr hoch kommt. Damit kann man sich auch aus Schlammlöchern heraus heben, wenn der Wagen denn überhaupt einmal stecken bleiben würde. Mit dem Wagenheber kann man auch Baumstämme, die auf dem Weg liegen, weghebeln. Außerdem wurden noch neue Hinterradbremsen eingebaut.

Also, für uns genau das richtige Fahrzeug auf dem Campo.

Nachtrag: 20.10.2018

Der Gute ist fast fertig. Es fehlen nur noch die Türen und es werden noch extra leistungsfähige LED-Scheinwerfer, für die besonders gute Sicht bei Dunkelheit, montiert. Außerdem werden neue Hinterradbremsen eingebaut.

Nachtrag: 05.11.2018

Die neuen Hinterradbremsen sind eingebaut und der überaus leistungfähige LED-Scheinwerfer ist montiert.

Mit diesen tollen Scheinwerfern könnten wir sogar nachts über den Campo fahren und uns würde KEIN Schlagloch entgehen. Und wenn doch, kämen wir mit den neuen Topbremsen immer noch rechtzeitig zum Stehen.

Nachtrag: 10.11.2018

Unsere Camioneta ist FERTIG!!

Das Dach ist angebracht und die Türen sind eingebaut.

 

Nachtrag: 13.11.2018

Unser Vehículo ist fertig.

FÄÄÄÄÄRTIIIICH!!!!!

Norden