Tierra sín mal

Colina del sol

29
Ap
Auf ein Neues
29.04.2019 20:44

Jetzt ist so zu sagen die erste Hälfte unseres Gästehauses fertig und schon geht es gleich auf der anderen Seite weiter. Mit dem Abriss der Hütte beginnt der Bau der Küche.

Auch dieses Mal ist unser Nachbar und guter Freund, Kurt, helfend an unserer Seite.

Man beachte die hohen Sicherheitsstandards in diesem Land. Bauhelm, Stahlgerüst mit Absperrung und Sicherheitsschuhe mit Stahlkappe, ohne dem geht hier gar nichts ;-)

Dazu sind scharfe Wachhunde an den gefährlichen Baumaschinen Pflicht.

Man hält es kaum für möglich aber da wo jetzt noch beharrlich das Skelett dem Abriss trotzt, wird mal eine gemütliche Küche entstehen.

Die Baracke ist abgerissen und gibt die Sicht auf unser *noch Badezimmer* frei.

Es werden Vorbereitungen für das Fundament getroffen.

 

In der Zwischenzeit sind Theo und ich mal wieder mit Räumen beschäftigt. Durch den wenigen Platz den wir schon seit Monaten haben, muss immer mal wieder etwas im Container auf.- um.- oder eingeräumt werden. Immer der momentanen Lebenssituation angepasst.. Nun ziehen wir in 2 Tagen in unser neues, komplett geschlossenes, trockenes, sauberes, insektenfreies Zimmer und dort können wir dann endlich mal einen..... ich buchstabiere.... SCHRANK :-) aufbauen.

Juchhuuuuu, ein Schrank!!!

Es kehrt wieder mal ein kleines Stückchen Luxus in unser Leben zurück. Denn bisher lebten wir in den vergangenen 6 Monaten nur aus unseren Koffern.

Wir freuen uns über jede kleine Annehmlichkeit, wie Kinder zu Weihnachten. In der Vergangenheit nahmen wir, wie alle anderen Menschen in Europa auch, sehr sehr viele Dinge als gegeben und auch als selbstverständlich hin. Heute, nach unseren Erfahrungen und Erlebnissen in dem letzten halben Jahr, wissen wir diese *normalen und alltäglichen * Annehmlichkeiten sehr zu schätzen.

 

Das hatten wir uns verdient
Einblicke und Durchblicke